ADB und Fastboot sind wahrscheinlich die wichtigsten Tools für jeden Android-Fan. Sie können mit ein paar einfachen Schritten alles tun, vom Sichern Ihres Geräts bis zum Entsperren Ihres Bootloaders. Dies ebnet den Weg für viele neue Optimierungen und Anpassungen, die vorher nicht möglich waren. Die erforderliche Plattform funktioniert auch mit den drei beliebtesten Computerbetriebssystemen, was für alle eine gute Nachricht ist.

Schritt 1: Laden Sie das Platform-Tools-Paket herunter

Es gab eine Zeit, in der die Installation von ADB und Fastboot auf Ihrem Computer einige Anstrengungen erforderte. Es umfasste universelle ADB-Treiber, die Installation des Android SDK und häufig eine kleine Fehlerbehebung. Zum Glück hat Google die Dinge vereinfacht, indem es sein SDK Platform Tools-Paket veröffentlicht hat.

Dieses eigenständige Paket bietet Ihnen sofort alles, was Sie brauchen – keine unordentlichen Treiber zum Arbeiten und keine ausgefallenen Programme zum Installieren. Der Vorgang ist schnell, unkompliziert und kommt auch direkt von Google. Klicken Sie auf einen der folgenden Links, um das Tool herunterzuladen, extrahieren Sie die ZIP-Datei und legen Sie den extrahierten Ordner auf Ihrem Desktop ab.

  • Laden Sie die Plattform-Tools von Google herunter: Windows | Mac | Linux

Schritt 2: Aktivieren Sie das USB-Debugging auf Ihrem Telefon

Stellen Sie zunächst sicher, dass auf Ihrem Android-Gerät „USB-Debugging“ aktiviert ist. Diese Einstellung finden Sie im Menü Entwickleroptionen, das mithilfe dieser Anweisungen aktiviert werden kann. Schließen Sie von dort aus einfach Ihr Telefon oder Tablet mit einem USB-Kabel an Ihren Computer an. Auf Ihrem Android-Gerät sollte die folgende Eingabeaufforderung angezeigt werden. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben „Immer zulassen“ und drücken Sie an dieser Eingabeaufforderung „OK“.

  • Weitere Informationen: So aktivieren Sie das USB-Debugging auf jedem Android-Gerät
Lies auch:  Android-Grundlagen: So sehen Sie, welche Art von Prozessor Sie haben (ARM, ARM64 oder x86)

Schritt 3: Öffnen Sie ein Befehlsfenster in Platform-Tools

Jetzt ist es Zeit, sich den lustigen Dingen zuzuwenden! Im Ordner „platform-tools“ führen Sie alle ADB- und Fastboot-Befehle für Ihre Rooting- und Modding-Anforderungen aus.

Kurz gesagt, Sie müssen ein Befehlsfenster auf Ihrem Computer öffnen und dann die Verzeichnisse in den Ordner „platform-tools“ ändern. Sie tun dies im Format „cd / Users / Desktop / platform-tools“. Wenn Sie dabei weitere Hilfe benötigen, klicken Sie auf den folgenden Link, um dies schnell zu erledigen.

  • Weitere Informationen: Öffnen Sie ein ADB- oder Fastboot-Befehlsfenster in Platform-Tools

Schritt 4: Überprüfen Sie Ihre Telefonverbindung

Um sicherzustellen, dass Ihr Computer und Ihr Telefon ordnungsgemäß miteinander kommunizieren können, müssen Sie den folgenden Befehl vom Terminal aus eingeben und dann die Eingabetaste drücken:

ADB-Geräte

Hinweis: Mac- und Linux-Benutzer müssen wahrscheinlich einen Punkt und einen Schrägstrich hinzufügen, bevor sie bestimmte ADB- oder Fastboot-Befehle eingeben (z. B. ./adb-Geräte). Windows PowerShell-Benutzer müssen manchmal dasselbe tun, dies hängt jedoch von der Art des verwendeten Befehls ab.

Wenn Sie den obigen Befehl ausführen, sollte eine Gruppierung von Zahlen und Buchstaben angezeigt werden. Dies ist die eindeutige Kennung für Ihr ADB-Gerät, die vom System erkannt wurde. Alles beendet! Jetzt ist Ihr Android-Gerät so eingerichtet, dass es bei Bedarf sowohl ADB- als auch Fastboot-Befehle verwendet.

Der erste Befehl zeigt an, dass das angeschlossene Gerät von der ADB-Schnittstelle erkannt wird. Der zweite Befehl zeigt, dass dasselbe angeschlossene Gerät auch im Fastboot-Modus identifiziert wird.

Ich hoffe, Sie fanden dies hilfreich bei Ihrer Suche nach Wissen. Die Anzahl der Verwendungsmöglichkeiten und Möglichkeiten beim Ausführen von ADB- und Fastboot-Befehlen wird Ihnen in Ihrem Arsenal an Android-Tools gefallen. Wenn Sie Fragen haben oder auf Probleme jeglicher Art stoßen, lassen Sie es mich im Kommentarbereich wissen. Ich helfe Ihnen gerne weiter. Genießen!

Lies auch:  Android-Grundlagen: So sehen Sie, welche Art von Prozessor Sie haben (ARM, ARM64 oder x86)

Möchten Sie dabei helfen, Android zu unterstützen? Wie und viel über süße neue Technologien erfahren? Schauen Sie sich alle Angebote für den neuen Android How Shop an.

Titelbild von Dallas Thomas / Android How, Screenshots von Stephen Perkins / Android How